Der Chor

Vorläufer des Universitätschors Regensburg war der "Chor der Pädagogischen Hochschule Regensburg" unter der Leitung von Rudolf Schindler. Als im Herbst 1972 die Pädagogischen Hochschulen in Bayern in die jeweiligen Universitäten eingegliedert wurden, wurde aus dem Chor der "Kammerchor der Universität Regensburg". Zu Anfang diente der Chor vor allem den Musikstudenten zur Einübung von chorpraktischer Erfahrung.

Mit der Emeritierung Prof. Schindlers übernahm ab 1983 der Kirchenmusikdirektor Christian Kroll die Leitung des Ensembles. Er schuf aus dem Chor der Musikstudenten einen Konzertchor für die ganze Universität. Dieser neue Universitätschor entstand im Wintersemester 1988/89 und hatte etwa 100 Mitglieder. Inzwischen hat sich der Chor zu einem bedeutenden Oratorienchor entwickelt. Er gastierte in Italien, Tschechien und Israel, konzertierte u.a. schon mit den Nürnberger Symphonikern, den Münchner und Prager Symphonikern, dem Tschechischen Nationalorchester, der Mährischen Philharmonie Olmütz und dem Haydn-Orchester von Bozen und Trient, unter den Gastdirigenten Alun Francis und Lior Shamberdal, John Nelson, Stanley Sperber, den ehemaligen Regensburger GMDs Tilo Fuchs und Hiary Griffiths sowie Sir Colin Davis. Zur Aufführung kamen u.a. Händels "Messias", Bachs "Weihnachtsoratorium", Haydns "Schöpfung" und "Jahreszeiten", Beethovens 9. Symphonie, Werke von Schütz, Mozart, Brahms, Mendelsson, Verdi, Mahler, aber auch Orffs "Carmina Burana", Brittens "War Requiem" und das Requiem von Andrew Lloyd Webber.

Dabei kam es immer wieder zur Zusammenarbeit mit anderen Chören, Orchestern, Dirigenten und Musikinstitutionen, so etwa schon oft mit der Regensburger Kantorei, den Regensburger Domspatzen, dem Regensburger Cantemus-Chor, dem Kammerorchester St. Oswald, dem Regensburger Universitätsorchester, dem Philharmonischen Orchester Regensburg, dem Regensburger Kammerorchester der Regensburger Schubert-Gesellschaft und der Konzertagentur Odeon. Nicht zuletzt würdigt der 1994 dem Chor verliehene Kulturpreis der Universitätsstiftung "Pro Arte" und der 2007 erhaltene Kulturförderpreis der Stadt Regensburg die Bemühungen, mit anspruchsvoller Musik Mitglieder verschiedenster Fachbereiche einer großen Universität zusammenzuführen.

 

Einer der Höhepunkte der bisherigen Chorarbeit des Universitätschores war im September 2006 die musikalische Gestaltung der Vorlesung, die Papst Benedikt XVI bei seinem Besuch der Universität Regensburg hielt.

Seit dem Sommersemester 2009 leitet KMD Roman Emilius den Universitätschor, von 2009-2012 dabei im semesterweisen Wechsel mit Matthias Schlier.

Der Universitätschor bedankt sich für die freundliche Unterstützung von www.krawatten.com

Weiter zum aktuellen Chorleiter

Weiter zu den aktuellen Chorsprechern

Universitätschor Regensburg 2010

Impressum

Interner Bereich

Der interne Bereich befindet sich noch im Aufbau.
Sobald er fertig entwickelt ist, werden wir unsere SängerInnen benachrichtigen.